Auf nach Dalarna!! - Rueckblick auf einen Monat Schwedischkurs-Sommerferiencamp

Unerwarteterweise ist bereits genug passiert um ergiebig und sogar melancholisch zurueckzublicken. Unerwartet nicht weil ich glaubte, das wird hier wie Telefonbuchlesen, aber irgendwie war der Aufenthalt in Falun weder vorher angestrebt, noch hatte ich irgendwelche Erwartungen an ihn. Falun war eher ein unumgänglicher notwendiger Umweg nach Stockholm, eine Option noch mehr Geld auszugeben um dahin und wieder zurueck nach Stockholm zu kommen.
Inzwischen kann ich aber nur jeden empfehlen, der in Schweden einen Erasmus Aufenthalt plant: AUF NACH DALARNA!!!
Verglichen mit dem was ich ueber die Sprachkurse hier in Stockholm gehört habe, ist es ein sehr zu empfehlender Umweg aufs schwedische Land, dass zugegebenermassen auch von Stockholm nicht weit entfernt ist, dennoch war die Fuersorge mit der man uns in Falun aufnahm genau das, was man von einem kleinstädtischen 30-Mann-Sprachkurs erwarten wuerde. Ebenso berechenbar ist demgegegenueber die Kuehle und Anonymität eines grossstädtischen Sprachaufenthalts.Es ging schon damit los, dass wir in Falun am Bahnhof abgeholt wurden, einmal um die Stadt kutschiert und am Studentenwohnheim Britsen abgesetzt wurden. Das Rumkutschiere hatte offiziell die Bewandnis, uns die Uni zu zeigen, die wir am nächsten Morgen allein wieder zu finden hatten, in Wirklichkeit vermutete ich aber, dass uns hier ein X fuer ein U vergemacht werden sollte, Falun erschien mir nach der Autofahrt unendlich gross! Später sollte sich herausstellen, dass hier ein Irrtum vorlag. Mein erster Eindruck waren 2 Kommilitonen aus Trier - ja, die ersten die ich traf! und Annika aus Jena, alle drei zeigten eine unsagbar ausgeprägte Affinität und Eloquenz im Beschweren und Meckern, gut nicht ganz zu Unrecht..
Das besondere am Sprachkurs in Falun, an der Högskolan Dalarna, war nicht das Lernen der Sprache an sich, aber die Muehe drumrum, uns Schweden und dessen Kultur nahe zu bringen. So wurde uns ein sehr ausgiebiges Programm geboten mit reichlich Bustouren ueberall hin. Es war wie schon gesagt ein grosses Sommerferiencamp. Wir sahen uns also die Dalarna-Pferde-Produktion in Nusnäs an, waren in Leksand (wo das Knäckebrot herkommt, dass man bei Ikea kaufen kann) zum Kirchenbootfahren und zum verspäteten Midsommarfeiern. Wir wurden mit typisch schwedischem Essen verköstigt: Hering, Lachs Kortoffeln und tanzten gefhuelte drei Stunden um Schwedens grösste Midsommarstange. Begleitet wurden wir von 3 Folklore Musikern auf Fidel und Akkordeon. Ein schwedisches Sprichwort, dass ich meinem deutschen Reisefuehrer entnahm sagt: Treffn 2 Leute aus Dalarna aufeinander, spielen 3 Violine). War nich immer so;
Die regulären Tage, wenn wir nicht grad auf Tour waren um den Siljan-See oder in die alte stillgelegte Kupfermine hinabgestiegen sind, bestanden auch 3 Stunden Unterricht, Pause, und zwei Stunden Uebung und Spiele. Ja Spiele klingt nach Kennenlernscheiss - ist es auch, aber es hat Spass gemacht.
Dem ganzen zu gute kam, dass wir alle im selben kleinen Wohnheim Britsen wohnten und jeden Abend gemeinsam dinieren konnten, was wir auch taten, Badeseen um alle Ecken hatten und Grills auf jedem Balkon/Terasse.

Ich weiss nicht ob das prinzipiell so ist mit Kleine Stadt- guter Kurs, grosse Stadt- Schlechter Kurs, fuer Stockholm-Falun trifft es aber offenbar zu. Es hat zumindest fuer Tränen zum Abschied gereicht, fuer ueberhaupt viele Abschiede, da die Mehrzahl sich in alle schwedischen Himmelsrichtungen aufgemacht hat, und viele stehen nach wie vor in Kontakt, es wurden auch schon grosse waghalsige Besuchsfahrten angekuendigt und geplant..
I miss the Falu-Life.
1164 hingucker

Aktuelle Beiträge

Zu
Liebe ehemalige und zufällige Blockholm-Leser, dies...
carrry - 16. Jan, 14:32
Zeit
vergangen und gekommen. Seit es kalt wird muss ich...
carrry - 20. Nov, 00:22
Abschlussbericht
ich habe fest vor, in den semesterferien mit diesem...
carrry - 10. Aug, 10:15
Abschied
neues jahr, neues erasmus. diesmal gehen die andern....
carrry - 10. Jul, 10:52
Ruhe
... thematisch gar nicht so schwer auf den Blog herunter...
carrry - 8. Jul, 13:40

anschreiben

karrry[kringelding]web.de

Suche

 

Zufallsbild

auf-schiff